Reitkurs-Beauftragter

Ab sofort können Vereinsmitglieder ihre Arbeitsstunden auch als „Reitkurs-Beauftragte/r“ ableisten. Dies beinhaltet das Abholen/ bzw. Wegbringen des Hüttenschlüssels, die Organisation (Bestellung) des Mittagessens und die Verantwortung darüber, dass die Hütte nach dem Lehrgang besenrein verlassen wird. Teilnehmer an einem Reitkurs auf dem Vereinsgelände können bei Anmeldung angeben, ob sie sich für einen oder beide Tage für diese Aufgabe zur Verfügung stellen. Pro Tag werden dafür 2,5 Arbeitsstunden gutgeschrieben. Sollte sich keiner bereit erklären, so bleibt es, wie bisher auch, bei Selbstversorgung der Teilnehmer.

Protokoll der JHV 2018

 

Nutzungsordnung Vereinsgelände

Unser Vereinsgelände mit Vereinshütte, Ovalbahn, Dressurviereck und Longierzirkel liegt an der B 56 auf Höhe von Swisttal-Buschhoven.

  • Mitglieder dürfen das Reitgelände nutzen, sofern keine Lehrgänge/ Kindercamps (siehe Terminplan Homepage) stattfinden. Sie dürfen auf dem Gelände auch Reitunterricht von vereinsexternen Trainern erhalten.
  • Auf unserem Vereinsgelände besteht Helmpflicht für alle Reiter.
  • Da wir ein reiner Islandpferdeverein sind, ist ausschließlich das Reiten auf Islandpferden gestattet.
  • Das Vereinsgelände muss stets sauber (Bahn/ Viereck abäppeln) verlassen werden.
  • Die Tore sind zu schließen.

Die Vereinshütte ist nur bei Lehrgängen und beim Hüttenabend zugänglich und stets sauber zu hinterlassen.

Züchter des Jahres 2017


Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des RSVK in Buschhoven erhielten Heinz und Liesel Pinsdorf den Wanderpokal für das beste prämierte Fohlen 2017 im Verein. Mit Stolz überreichte der Vorsitzende Klaus Lehnhoff, Heinz und Liesel Pinsdorf den Wanderpokal. Das prämierte Fohlen Viktoria vom Klausenberg erhielt die Note 8,28 und ist nicht nur das beste Fohlen des Vereins, sondern sogar das zweitbeste Fohlen in ganz Deutschland. Sie wird als elegantes, ausdrucksstarkes Stutfohlen mit hervorragender Aufrichtung und elastischen, raumgreifenden Bewegung in allen Gangarten beschrieben. Ihr Vater ist der 6 Jährige Alfasteinn Sohn Audur vom Wiesenhof und die selbstgezogene Stute Vandis vom Klausenberg.
Bei den drei- und vier Jährigen Stuten konnten Heinz und Liesel Pinsdorf Vippa vom Klausenberg erfolgreich vorstellen. Sie erhielt eine Benotung von 8,18 und stammt von einem Àlfasteinn frá Selfossi Sohn namens Às frá Visindahofi und von der Stute Vordis fra Flugumýri ab. Sie ist in Deutschland auf Rang 3 der prämierten Stuten 2017 in Deutschland.
Wir freuen uns, dass wir so erfolgreiche Züchter bei uns im Verein haben und sind stolz über das sehr gute Gespür und die Erfahrung von Heinz und Liesel Pinsdorf, auf die der Eine oder Andere bestimmt gerne zurückgreift.